Mission possible …

Die beiden medizinischen Container haben angedockt an das Krankenhaus in Gohomey. Das Techniker- und Ärzte-Team der APH fliegt am Ende der Woche.

Am Dienstagmorgen dieser Woche war alles Warten, alles Kämpfen mit der Administration und Bürokratie im westafrikanischen Hafen von Cotonou vergessen. Die beiden Container rollen ein auf das Gelände der Kranken­station. Große Freude in Benin und am Niederrhein. „Freude, Freude, Freude“ – dieses SMS erreichte die Kevelaerer Hilfsorganisation am Dienstag Nachmittag.   mehr …

Container plaziert

Sie sind da – die ersten Fotos

OP-Container schwebend

Sie sind da !!!

Jubel, Freude !!
Viel früher als erwartet sind die OP-Container in Gohomey eingetroffen. Unsere APH-Mannschaft wird am Freitag, 13.03.15,  auch in Richtung Benin starten, damit die Container dann in Betrieb genommen werden können.

Was für ein Meilenstein in der Geschichte von Aktion pro Humanität. Wir freuen uns sehr und sind so dankbar, dass bisher alles so wunderbar geklappt hat. Dank insbesondere an Hélène Basale und ihre Helfer vor Ort!

Erzbischof Laurant sagt Danke

Reaktionen, Impressionen und Dank aus dem Niger
„Das Einzige, was ich aus der Asche retten konnte, war ein kleines Kreuz, Symbol unseres Glaubens“ (Mgr. Michel Cartatéguy, Apostolischer Administrator der Erzdiözese Niamey)

Mit diesen Bildern, die eigentlich schon ohne Worte für das Geschehene sprechen, haben sich Erzbischof Laurent Lompo und seine zwei Kollegen im Bischofsamt, Mgr. Michel Cartatéguy und Mgr. Ambroise Ouedraogo aus dem
Niger zu Wort gemeldet.
Sie bedanken sich mit folgenden Worten bei den Menschenam Niederrhein: …. mehr