Hans-Hermann Pieper schreibt uns zu seinem „Lieblingsprojekt“:

 

Liebe Freunde und Spender meiner AllYouCanRow Sponsorenfahrt in 2017

Dr. Pieper

Mit einem aktuellen Stand möchte ich mich heute zu den Maßnahmen in Gohomey in Benin melden. Es ist ein kleines Wunder, was durch Eure Spenden in dem kleinen Krankenhaus entstanden ist.

Die Umbauarbeiten der Kinderklinik sind inzwischen fast abgeschlossen. Aus der ehemaligen Kinderkrippe, die im letzten Herbst schon in ein anderes Gebäude ziehen konnte, wurde nach unserer Planung eine kleine Station mit drei stationären Zimmern zur Aufnahme der kleinen Patienten, zwei Funktionsräume und ein ambulanter Behandlungsraum gebaut.

Sowohl der Wartebereich für ambulante Patienten mit Familie wurde erweitert und neu überdacht, als auch der Aufenthaltsbereich für die Begleitpersonen der Kinder. Zur Trennung der Neugeborenen von der allgemeinen Behandlung ist ein abschließendes Gitter eingefügt worden. Um den Charakter einer Kinderklinik zu betonen, legten wir Wert auf eine farbenfrohe Umgebung.

Zuletzt sind auch Kunstmaler aus dem lokalen Umfeld engagiert worden und haben mit viel Engagement und Freude die Wände der Zimmer und Flure mit ihren freundlichen Bildern bereichert. Jetzt wartet die Station auf unseren Container-Transport mit medizinischem Gerät. Im Juni werden über dreißig Erwachsenenbetten, gut ein Dutzend
Babybettchen, zwei Inkubatoren, zwei Wärmelampen und weiteres medizintechnisches Gerät vom Niederrhein in Richtung Afrika starten.

Allen Spendern – sowohl in Form der Geldspenden, die Umbau und Transport möglich machen, als auch den Krankenhäusern, die Betten und Medizintechnik abgegeben haben – sei mein und unser herzlichster Dank gesagt.

Die Bilder sollen allen Spendern die Ernsthaftigkeit und die Fortschritte der Bemühungen der Aktion pro Humanität (APH) vorzeigen und werden bald mit weiterem Leben gefüllt werden können. Weitere Informationen und Bilder von der offiziellen Eröffnung im Herbst werde ich wieder versenden.
Mit dankbaren Grüßen aus Xanten, Hans-Hermann Pieper

PS: Nach AYCR ist vor AYCR!
Auch in 2018, wieder am längsten Samstag im Jahr, dem 23.6.18, findet diese Regatta statt. Ich werde wieder mit einem Boot der Ruder- und Tennis-Gesellschaft Wesel antreten. Weitere Infos folgen! 😉

Von links: Bezirksvorsitzende H. Geurtz, Beisitzerin A. Schura, M. Baumann, Kassenführerin B. Vingerhoet und Schriftführerin M. Wollschläger.

Landfrauen Bezirksverband Kleve

Seit fünf Jahren organisieren die Landfrauen den traditionellen Klever Ostermarkt auf dem Gelände von Haus Riswick. Bei der Durchführung des Marktes arbeiten Landfrauen aus allen 27 Ortsverbänden des Bezirkes Kleve mit. Den an diesem Wochenende gemeinsam erwirtschafteten Gewinn spenden sie in jedem Jahr an verschiedene soziale Einrichtungen in der Niederrheinischen Region.

Nachdem die Vorstandsdamen den Bericht in der Rheinischen Post vom 10.04.18 über die APH-Unterstützung für zwei Hilfsprojekte für Kinder in Syrien gelesen haben, gab es eine spontane Entscheidung: Die Landfrauen spenden der Stiftung Aktion pro Humanität für diese Projekte in Syrien 1.000,- €.

Gerne kommen wir Ortsvorsitzenden-Tagung im Herbst – 04. September 2018, 14:00 Uhr – um unser Kinder-Projekt in Syrien dem Landfrauen Bezirksverband Kleve vorzustellen und uns zu bedanken. Wir freuen uns darauf!