Übersicht der bisher geleisteten Hilfe

2013 – 2016

  • Ende 2016 sind 31 Brunnen in der Region Makalondi realisiert, allein in 2016 wurden vier neue Brunnen errichtet. Die vorwiegend durch helfende Partner wie  die Stiftung „Wir helfen Kindern weltweit e.V.“ oder der Familie Janssen & viele aus Sonsbeck.
  • Bauliche Reaktivierung der Krankenstation Augustin St. Bobiel mit Feeding-Station
  • Medikamentenlieferungen
  • Hungerhilfe
  • Bereitstellung Stromgenerator

2012
Installation einer Nothilfeallianz: Nach verheerenden Überschwemmungen wurden 1,3 Tonnen Hilfsgüter nach Niamey transportiert.
Hungerkatastrophe im Niger: APH leistete ad-hoc Zahlung zum Kauf von Getreide. Weitere Aktionen folgten, um die Menschen im Kampf gegen den Hunger nicht allein zu lassen.

2011
Nun versorgen die bisher errichteten 12 Brunnen insgesamt 250.000 Menschen mit frischem und gesunden Wasser.
In der Diözese des Landes Maradi wurde die Finanzierung eines Krankenhauslabors ermöglicht.

2010
Konkrete Planung des Baues von fünf weiteren Brunnen, Anfertigung hydogeologischer Gutachten.
Jeder zweite Mensch im Niger hungert, da die Ernten ausgeblieben sind, es herrscht eine Hungerkatastrophe.
Unterstützung bei der Einrichtung einer Krankenstation mit Möbeln und medizinischer Einrichtung.

2009
Fertigstellung weiterer Brunnen, Bau einer konfessionsübergreifenden Schule in Niamey. Akut-Unterstützung in Überschwemmungs-Regionen.

03/2008
Finanzielle Unterstützung für die Durchführung einer Impfkampagne für 5.000 Menschen, um der sich rasch ausbreitenden Meninigitis vorzubeugen. Eine Impfung verschafft – insbesondere bei den Kindern – einen Schutz vor der Infektion für die nächsten drei Jahre.

01/2008
Bereitstellung eines „wüstenfähigen“ Ambulanzfahrzeugs für eine ländliche Krankenstation in Maradi. In Kenntnis des Landes ist festzustellen, dass sich ein Krankenhaus mit Labor, Röntgenabteilung bzw. einer Chirurgie oftmals erst hunderte von Kilometern entfernt befindet. Für die Menschen besteht nun die Möglichkeiten einer erreichbaren Krankenversorgung.

01/ 2008
Bereitstellung eines Traktors zur professionellen Bewirtschaftung eines sechs Hektar großen Grundstücks. Aus den Erträgen dieser Arbeit soll ein landwirtschaftliches Ausbildungsprojekt für junge Menschen im Niger unter der Leitung von Priestern realisiert werden.

2008
Fertigstellung weiterer fünf Brunnen in der Diözese Niamey gemeinsam mit der Stiftung der Familie Seibt von der Grave-Insel in Wesel.

2007
Förderung des Baues eines Krankenhauslabors mit Blutbank in der Diözese Maradi.

2006 und 2007
Fertigstellung zweier Brunnen, die ca. 50.000 Menschen in ländlichen Regionen der Diözese Niamey ganzjährig Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen.

2006 und 2007
Medikamentenhilfslieferungen zur Verbesserung der Basisgesundheitsversorgung